Pressemitteilung (18/12/23)

PDF

Die Farbtrends für Hochzeiten 2024

„Peach Fuzz“ heißt die Farbe des Jahres 2024, wenn es nach dem US-Farbinstitut Pantone geht. So ist es nicht verwunderlich, dass Pfirsichtöne als Geheimtipp für Hochzeitsfarben gehandelt werden und laut Experten die Hochzeiten im kommenden Jahr dominieren könnten. Welche weiteren Trends auf zukünftige Hochzeitspaare warten und worauf es bei der Planung der eigenen Traumhochzeit zu achten gilt, präsentiert die Hochzeiten & Feste 2024 vom 13. bis 14. Jänner 2024 auf der Messe Innsbruck.

Innsbruck, 18.12.2023. Alle Jahre wieder kürt das US-Farbinstitut Pantone eine Trendfarbe für das Folgejahr. Während das Unternehmen damit vor allem die Werbetrommel für das eigene Farbsystem rührt, setzt es damit auch richtungsweisende Trends für Mode, Design, Lifestyle und Kunst. Die Farbe für das Jahr 2024 sei sanft, sonnig, wie eine Umarmung, stehe für Empathie und drücke Nähe und Verbundenheit aus, so die Farbenfirma. In diesem Sinne eignet sich die Symbolik perfekt für Hochzeiten, bestätigt auch Dagmar Huber-Kumpusch, die mit ihrem Unternehmen „Dagis Deko“ jährlich über 65 Hochzeiten ausstattet: „Pfirsichtöne sind sehr gefragt und finden sich bei uns im Blumenschmuck, in der Tischdeko oder auch bei Kleidern und Armbändern für die Brautjungfern wieder. Seit einigen Jahren sind pastellige Töne generell wieder voll im Trend. Aber auch knalliges Pink und Hellblau liegen hoch im Kurs.“

Von Blumen bis Tischschmuck: Farbauswahl und Symbolik
Was den Blumenschmuck betrifft, ginge der Trend in den letzten Jahren Richtung reduziert und schlicht, so die Dekorations-Expertin. Viele wählen beispielsweise eine Hauptblume wie eine Hortensie, Rose oder Gerbera, anstatt große Gestecke mit vielen unterschiedlichen Blüten. Auch hier bieten sich lachsfarbene Varianten sehr gut an – oft auch in Kombination mit knalligem Pink. Wiesenblumen sind in Brautsträußen und Gestecken ebenfalls häufig gefragt. Wiederum andere Paare wünschen sich opulenten Blumenschmuck mit Tüll und Lichterketten.

Ein gelungenes Farbkonzept hilft, früh eine Struktur in die Hochzeitsplanung zu bringen. Am besten werden eine Leitfarbe und zwei Nebenfarben gewählt. Bei der Auswahl kann auch die Symbolik der Farben als Anleitung verwendet werden. Rot ist beispielsweise die klassische Farbe der Liebe, gelbliche Töne stehen für Fröhlichkeit, Grün symbolisiert Harmonie, blaue Farben bringen Entspannung. Welche Farben zusammenpassen, verraten die Farblehre und die Farbpsychologie. Komplementärfarben, also sich im Farbkreis gegenüberliegende Farben, sorgen für starke Kontraste. Wer harmonische Farbkombis erzeugen möchte, mischt am besten Farben der gleichen Farbtemperatur, also sogenannte warme oder kalte Farben. Eine gute Kombinationsmöglichkeit für die Trendfarbe Pfirsich, so Dagmar Huber-Kumpusch, seien auf der einen Seite neutrale Farben wie Weiß und Beige, andererseits aber auch Grün- oder Blautöne wie Mint.

Alle Trends unter einem Dach: Hochzeiten & Feste 2024
Was darüber hinaus in puncto Hochzeiten im Trend liegt, wissen die zahlreichen Expert:innen auf Westösterreichs führender Hochzeitsmesse Hochzeiten & Feste, die vom 13. bis 14. Jänner 2024 auf der Messe Innsbruck stattfindet. Besucher:innen können sich von den zahlreichen Ausstellern zu Mode, Dekoration, Floristik, Fotografie und vielem mehr beraten lassen. Tortenverkostungen stehen ebenso auf dem Programm wie dreimal täglich eine Modeschau. So können sich Heiratswillige bestmöglich Anregungen, Ideen und Angebote für ihr großes Fest einholen. Weitere Infos zur Messe finden Sie auf www.hochzeiten-feste.at

BU: Pfirsichtöne wie hier im Brautstrauß zählen zu den Trendfarben für Hochzeiten im Jahr 2024.

Ihr Kontakt für Presseanfragen

 

 

Julia Zachenhofer, BA
Communication & PR

T: +43 512 5383 2178
E: presse@cmi.at

 

Julian Bathelt, BSc
Head of Marketing & Communication

T: +43 512 5383 2170
E: presse@cmi.at

Zurück